Umgebindehaus, Buckow bei Berlin – Kulturdenkmal Bergländischer Stil

> Baujahr 1888, errichtet in Neugersdorf | Oberlausitz, umgesetzt in den Jahren 2012 bis 2014 nach Buckow (Märkische Schweiz) bei Berlin. Die einzigartige Architektur der Umgebindehäuser reicht vom 16. bis ins 19. Jahrhundert. Vor 120 Jahren wurden die letzten Häuser dieser Art, vorwiegend in der Oberlausitz gebaut. Viele Häuser sind bereits abgerissen worden, der Prozess verstärkt sich mit der enormen Landflucht seit der Wiedervereinigung. Viele dieser Häuser stehen seit langem leer, eine Abwärtsspirale hat eingesetzt.

> Thomas Mix als Bewahrer von einmaliger Baukunst und Ästhetik verfolgt mit dem vorliegenden Projekt der Translozierung (Umsetzung) des Hauses um 300 km die Absicht, die Aufmerksamkeit auf diese besondere Architektur zu lenken. Ziel ist es, durch das „Botschaftshaus“ in der Märkischen Schweiz die Aufmerksamkeit der Berliner und Brandenburger auf diese Holzhausform zu lenken und diese Häuser zu retten.

> Jedes dieser Häuser verfügt über eine besondere Individualität, einen einzigartigen Charakter, ein Unikat – werden Sie Pate eines dieser wunderbaren Häuser und lassen Sie sich inspirieren von einem ungekannten Raumklima, das Sie heute in modernen Häusern nicht mehr finden. Holz und Lehm sind die Hauptbaustoffe dieser Hausform.

> Die qart AG unterstützt Sie gern beim Sondieren und steht Ihnen mit Know-how zur Seite, sollten auch Sie eines dieser märchenhaften Häuser erwerben wollen.

> Architekten des Projekts für alle Leistungsphasen sind Kossel & Partner in Magdeburg, Ingetraut und Christian Kossel.


GEBÄUDEDATEN

2-geschossiges Wohngebäude| 400 qm Gesamtnutzfläche|

NUTZUNGEN

Ferienhaus

SPECIALS

Umgesetztes Haus| Bergländischer Stil| Blockstube| historischer Kachelofen| Holzschmuckdecken| innenliegende Fensterläden| Freitragender Dachstuhl| Dachgaube in Hechtform mit 13 Fenstern| historische Verschieferung|

ZEITEN

1888 | 2014